Kategorien &
Plattformen

DO 16. Januar: Die gotische Beweinungsgruppe aus St. Leonhard und die mittelrheinische Tonplastik

DO 16. Januar: Die gotische Beweinungsgruppe aus St. Leonhard und die mittelrheinische Tonplastik
DO 16. Januar: Die gotische Beweinungsgruppe aus St. Leonhard und die mittelrheinische Tonplastik
© Fotos: Birgit Schwieder, Köln

DO 16. Januar, 17.30 Uhr, Haus am Dom, Vortrag von Christine Kenner (Dipl. Restauratorin), Eintritt frei

Die gotische Beweinungsgruppe aus St. Leonhard und die mittelrheinische Tonplastik

Die Beweinungsgruppe aus St. Leonhard, die in den Jahren 2018 und 2019 aus rund 60 Fundstücken kleiner und kleinster Scherben und nur wenigen ganzen Figurenteilen in rund 1000 Arbeitsstunden wieder zu einer nahezu vollständigen Tonfigur zusammengesetzt wurde, zählt zu den wichtigsten in Frankfurt überlieferten Zeugnissen aus der Gruppe der mittelrheinischen Tonplastiken des frühen 15. Jahrhunderts: drei Frauen und der kopflose Johannes, die um Jesus Christus trauern. Werke dieser Gruppe gehören zu den bedeutenden Exponaten in Museen, wie dem Bodemuseum in Berlin oder im Louvre in Paris. In ihrem Vortrag behandelt Christine Kenner die Charakteristika dieser überregional bedeutenden Werkgruppe und stellt die Zusammenhänge zu mittelrheinischen Tonplastiken dar.

Christine Kenner vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen ist Diplom-Restauratorin und Leiterin des Sachgebietes Restaurierung und Bauforschung sowie stellvertretende Landeskonservatorin.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung Schätze aus dem Schutt. 800 Jahre St. Leonhard“ (VERLÄNGERT bis SO 1.3.2020).