Kategorien &
Plattformen

Jauchzet, frohlocket...

Jauchzet, frohlocket...
Jauchzet, frohlocket...
© Axel Schneider, Frankfurt am Main

2019 wird in St. Leonhard endlich wieder Weihnachten gefeiert. Die Restarbeiten in der Kirche sind so gut wie abgeschlossen; die nördliche Vorhalle mit dem hängenden Gewölbe und der Heiliggrab-Kapelle werden jedoch noch eine ganze Weile Baustelle bleiben. Angesichts der in den vergangenen Monaten noch etwas provisorischen Situation in St. Leonhard ist die Aufstellung der kostbaren neapolitanischen Krippe in der Kirche in diesem Jahr leider noch nicht möglich.

Da die Krippe aus St. Leonhard mit ihren vielen ausdrucksvollen und prächtig ausgestatteten Figuren zu den schönsten in Frankfurt gehört und für viele Frankfurter ein Lieblingsziel beim Weihnachts-Spaziergang ist, hat sich das Dommuseum entschlossen, in einer großen Gewandvitrine im Kreuzgang des Frankfurter Doms Platz für die Krippe zu schaffen. Dort wird sie ab dem 17.12.2019 zu sehen sein. Die zuletzt restaurierten entzückenden Schafe samt den Hirten, die heiligen drei Könige, die Bürger und Bauern aus dem Neapel des 18. Jahrhunderts machen sich auf den Weg zum Stall, um Zeugen des Wunders der Geburt Christi zu werden.

ÖFFNUNGSZEITEN

DI / DO / FR 10 – 17 Uhr

MI 10 – 19 Uhr

SA & SO & Feiertage 11 – 17 Uhr

MO geschlossen

 

Weihnachten & Silvester

An Weihnachten (DI 24. und MI 25. Dezember 2019) und an Silvester (31. Dezember 2019) bleibt das Dommuseum geschlossen.

Am 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember 2019) und an Neujahr (MI 1. Januar 2020) ist das Museum von 11 – 17 Uhr geöffnet.

 

FÜHRUNGEN

SO 22.12.2019 & SO 5.1.2020, jeweils 16 Uhr, Teilnahme inkl. Krippen-Besuch 2 € / erm. € 1,-

Dr. Bettina Schmitt (Direktorin Dommuseum Frankfurt)